5 Gründe, virtuelle Rundgänge für Immobilien zu nutzen

5 Gründe, virtuelle Rundgänge für Immobilien zu nutzen

In diesem Artikel werden wir uns 5 Gründe ansehen, virtuelle Touren in Immobilien zu verwenden.

Es gibt Unmengen an verfügbaren Immobilien und nicht weniger Plattformen, um die Transaktionen durchzuführen.

Der Wettbewerb unter den Immobilienmaklern ist hart und sie müssen ihren Einfallsreichtum steigern, um die erforderliche Sichtbarkeit zu bieten, damit eine Immobilie den richtigen Käufer erreicht.

Neue Tools und neue Technologien entstehen, um das Kauf- und Verkaufserlebnis zu verbessern und es Ihnen zu ermöglichen, sich von anderen Wettbewerbern abzuheben

Was ist eine virtuelle Tour?

virtuelle Tour oder 3D-Walkthrough ist eine Simulation eines vorhandenen Standorts, die normalerweise aus einer Sequenz von Videos oder Standbildern besteht, die mit einer 360-Grad-Kamera aufgenommen wurden. Durch diese VR-Technologie können alle Benutzer einen Standort aus der Ferne erleben. Mit einem virtuellen Rundgang können Sie einen Ort virtuell besuchen und die Immobilie buchstäblich besichtigen, auch ohne vor Ort zu sein.

Kein Gartenzwerg-Paket ausgewählt!

Gründe für die Verwendung virtuelle Touren für Immobilien

1. Heben Sie sich von der Masse ab

Mit einer endlosen Anzahl von Immobilien auf dem Markt möchten Sie, dass Ihre glänzen. Die Verwendung der neuesten Technologien und das Anbieten einer virtuellen Tour verleiht Ihrem Eintrag einen Wow-Faktor. Potenzielle Käufer werden fasziniert und beeindruckt sein und Ihrer Immobilie mehr Aufmerksamkeit schenken

Mit einem virtuelle Tour, können Menschen aus der ganzen Welt Ihre Immobilie im Detail besichtigen und möglicherweise sogar kaufen, ohne sie vorher gesehen zu haben.

2. Sparen Sie Zeit

Ein virtueller Rundgang durch eine Immobilie ermöglicht es den Benutzern, das Haus zu erleben, ohne tatsächlich dorthin zu reisen. Dies hilft, die Besuche auf Personen einzugrenzen, die es bereits virtuell erlebt haben und daher eher echte Leads sind. Aus Käufersicht können sie durch die virtuelle Besichtigung von Immobilien leicht entscheiden, ob sich die Reise für einen echten Besuch lohnt

Auch durch einen virtuellen Rundgang bekommen die potentiellen Käufer einen viel besseren Eindruck als mit Bildern und können die meisten ihrer Fragen oft selbst beantworten.

3. Einbindung potenzieller Kunden

Die Möglichkeit, das Haus virtuell zu besichtigen, weckt bei den potenziellen Käufern Neugier und Interesse. Mit dem virtuellen Rundgang bekommen sie ein Gefühl für die Immobilie. Der virtuelle Rundgang bietet dem Benutzer spielerische Interaktivität, der es genießen kann, durch die Immobilien zu reisen und wohin er will.

4. Erhöhung der Anzahl der erreichten Personen

Moderne Nutzer ziehen eher eine Immobilie mit virtuellem Rundgang in Betracht als eine ohne. Virtuelle Rundgänge sorgen dafür, dass mehr Menschen Ihr Angebot sehen. Eine von Realtor.com durchgeführte Studie zeigt, dass Inserate mit virtueller Tour 87% mehr Aufrufe generieren als solche mit reinen Bildern. as Diese Technologie wird zum Mainstream Potenzielle Käufer erwarten immer mehr, die Immobilien mit einem virtuellen Rundgang besichtigen zu können.

5. Überzeugung

Ein virtueller Rundgang ist wie ein permanent offenes Musterhaus. Die Kunden können Ihre Immobilie rund um die Uhr besuchen und darauf zugreifen. Der virtuelle Rundgang zeigt die Immobilie immer im besten Zustand. Sie können auch Fotos und Text hinzufügen, um die interessantesten Funktionen hervorzuheben, um für potenzielle Käufer attraktiver zu sein.

Hinterlasse uns einen Kommentar